Logo

 

Nachrichten

Nachrichten

Neujahrsempfang

Neujahrsempfang in der Evangelischen Familienbildung
 
Unter dem Motto „Time for change“ hatte die Evangelische Familienbildung des Dekanats Wiesbaden (EFB) in das Haus an der Marktkirche zu ihrem traditionellen Neujahrsempfang eingeladen.
 
Leiterin Elke Mathes und ihr Team haben rund 70 Mitarbeiterinnen, Freunde, Eltern, Weggefährten und Vertreter*innen der Kirche und der Stadt begrüßt.
 
Es sollte ein kleiner Rückblick auf das werden, was im vergangenen Jahr an Veränderungen zu meistern war und was im kommenden Jahrzehnt gestaltet werden muss. Dekan Dr. Martin Mencke und Leiterin Elke Mathes wiesen darauf hin, dass die Familienbildung stets ein Ort war und ist, an dem Zeit zum Innehalten, Reflektieren und Spüren ist.
 
Familien in ihren je besonderen Situationen, in all den Umbrüchen, in denen sie stecken und den vielfältigen Herausforderungen, zu begleiten, ihnen Sicherheit zu geben und Raum zur Reflexion – das sei eine wichtige Aufgabe der Familienbildung, so Dekan Mencke: „Ein solcher Ort, solche Menschen sind die EFB - und ich bin froh und dankbar, dass es ihn gibt, dass es Sie alle gibt.“
 
Sozialdezernent Christoph Manjura wies auf die fruchtbare Zusammenarbeit zwischen EFB und Stadt hin. Er nannte etwa die zahlreichen niedrigschwelligen Angeboten der Elternbildung sowie das KIEZ (Kinderelternzentrum) Schelmengraben.
 
Zur Unterhaltung gab es Flamenco-Musik und ein kleines Theaterspiel: „Live aus dem Alltag einer gestressten Mutter“.
 
Nachdem Elke Mathes den Blick auf die Herausforderungen im Hinblick auf die weitreichenden Konsequenzen der Digitalisierung lenkte, waren die Gäste zu Sekt und Suppe eingeladen. Noch lange genossen die Gäste die lockere Atmosphäre des Abends, und tauschten sich in Kleingruppen aus.
Ein rundum gelungener Abend – so stellt das Team der EFB fest und freut sich schon darauf, den nächsten Neujahrsempfang bunt und kreativ zu gestalten.
 
In der Evangelischen Familienbildung finden Familien aller Art – Alleinerziehende, Regenbogenfamilien, Geschiedene, Patch-Work-Familien sowie Geflüchtete und Eltern in prekären Lebenssituationen – Begleitung und ein Forum zum Austausch.
Die EFB, seit 2018 in der Trägerschaft des Evangelischen Dekanats, ist im Haus an der Marktkirche, aber auch in 10 evangelischen Kirchengemeinden des Dekanats – vom Rheingau bis nach Wallau – mit ihren Angeboten aktiv. Sie zählt jährlich zwischen 6000 bis 7000 Teilnehmende
 
Pressetext von Andrea Wagenknecht, Evangelisches Dekanat Wiesbaden

Zurück

Ihre Ansprechpartnerin

Katrin Köchling Katrin Köchling

Katrin Köchling
Verwaltung & Anmeldung

Katrin KöchlingTelefon 0611 52 40 15

Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK